Spannungskopfschmerz:
fast jede/r kennt diesen Schmerz

Schätzungen gehen davon aus, dass ca. 90 % aller Menschen irgendwann in ihrem Leben unter Spannungskopfschmerzen leiden. Insofern kennt diese Kopfschmerzen vom Spannungstyp fast jeder Erwachsene.

Meistens gehen die Schmerzen von der Nackenpartie aus und verteilen sich über größere Flächen, manchmal ist auch der gesamte Kopf betroffen. Von den Betroffenen wird der Schmerz als dumpf und drückend beschrieben.

Im Gegensatz zur Migräne können Betroffene in der akuten Schmerzphase aber weiter am Leben teilnehmen, allerdings wirken die Schmerzen wie ein ständiger Störreiz und werden natürlich als unangenehm empfunden.

Das Auftreten von Spannungskopfschmerzen ist in der Regel episodisch und reicht von weniger als einem Tag pro Monat bis mindestens einen Tag bzw. maximal zehn Tage pro Monat. In wenigen Fällen sind Spannungskopfschmerzen chronifiziert und treten mehr als 15 Tage im Monat auf.

Wie kann ein Biofeedbacktraining helfen?

Mutmaßlich werden Spannungskopfschmerzen durch eine Verspannung der Schulter- und Nackenmuskulatur ausgelöst. Dadurch verändert sich das zentrale Schmerzempfinden und Schmerzreize werden stärker wahrgenommen. Die Ursachen für die muskulären Verspannungen können ganz unterschiedlich sein:

  • mechanische Fehlbelastungen

  • psychische Faktoren, zum Beispiel

    • Stress

    • zu wenig Schlaf

    • übermäßiger Nikotingenuss

    • Fehlhaltungen sowie Überanstrengung der Augen

    • ungenügendes Licht beim Lesen oder fehlende Lesebrille

    • Arthrose im Bereich der Nackenwirbel

    • Zähneknirschen.

Das Biofeedbacktraining bei Spannungskopfschmerzen konzentriert sich fast komplett auf die Reduzierung von Muskelspannungen - vor allem Im Stirn- und im Schulter-Nackenbereich. Da ein Biofeedbacktraining absolut frei von Nebenwirkungen ist, profitieren insbesondere Menschen mit einem chronischen Spannungskopfschmerz, da eine längere Einnahme von Schmerzmitteln vermieden werden kann (z. B. bei Schwangeren).

Kopfschmerzen

Zum Teil erheblich verminderte Lebensqualität durch andauernde, wiederkehrende Kopfschmerzen